FC Othfresen e.V. 1928
 



FC Othfresen e.V. 1928
  Startseite
  Über...
  Archiv

 
Letztes Feedback
   18.03.14 14:28
    Klasse geschrieben! {Emo
   18.08.15 22:19
    Solltest deinen Text noc



http://myblog.de/fco-2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
VfL Liebenburg - FC Othfresen II (1. Nordharzklasse)

FCO verpasst Derbysieg

Tore: 26. 0:1 Guder FE, 37. 1:1, 84. 1:2 Guder FE, 85. 2:2

Aufstellung: Schütt, Meyer, Schumann, Loges, Müller, Guder, A. Elges, Köster, Rühle, C. Elges, Bresemann

 

Es ging über den Berg nach Liebenburg. Da die erste in Hohenhameln spielte, reißte der ein oder andere Zuschauer mehr bei der zweiten an. Diesen wollte man natürlich etwas präsentieren. Aber dies gelang nicht. Irgendwie fehlte Struktur im Spiel. Es war von anfang an eine sehr hektische Partie. Im Mittelfeld auf den 6er Positionen bekam keinen richtigen Zugriff und allgemein stand man oft im Mittelfeld zu weit von Gegenspielern weg. Zudem verlor man einfach zu viele Zweikämpfe. Die Mannschaft wirkte irgendwie gehemmt. Dann in der 26. Minute bekam man einen Foulelfmeter zugesprochen, den Johannes Guder gewohnt souverän zum 0:1. Doch an der Mentalität änderte das leider nicht viel. Die außen waren im gesamten Spiel viel selten und wenig besetzt, alles zog sich mehr und mehr in die Mitte wo sich alles staute und die Stürmer so keinen Platz hat sich richtig zu entfalten. Zudem standen sie sich auch das ein oder andere mal gegenseitig auf den Füßen. In der 37. Minute nach einem Eckstoß bekam den 1:1 Ausgleich. Völlig unnötig, da die Situation bzw. der Ball schon tot war aber es fehlte die letzte Konsequenz den Ball aus dem 16er zu bekommen. Mit dem Spielstand ging es dann auch in die Pause. In der 56. Minute nach dem Wiederanpfiff hatte Christian Elges (der im Gegensatz zum Hahndorf Spiel [in dem er 4 Tore erzielte] doch das ein oder andere schuldig blieb) die erste richtige Chance, doch leider ging der Ball am Tor vorbei. In der 60. Minute dann wechselte man. Andre Drechsler kam für Christopher Müller, letzterer erwischte auch nicht seinen besten Tag heute. Andre Drechsler übernahm die Positon von Kevin Loges dieser ging auf die rechte Seite und Hendrik Köster rückte auf die 6. Andre Drechsler war neben Kevin Loges ebenfalls bester Mann. Danach passierte eigentlich nicht mehr allzuviel. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitesgehend. Für ein Derby eigentlich viel zu harmlos. Doch dann kurz vor Schluss, bekam man einen erneuten Foulelfmeter zu gesprochen. Den Johannes Guder erneut souverän verwandelte. Doch genau im Gegenzug bekam Liebenburg einen Freistoß aus 25 m Torentfernung zu gesprochen. Dieser wurde direkt aufs Tor geschossen. Torhüter Christian Schütt, wollte diesen fangen doch konnte ihn nicht fest halten, sodass hier raus der direkte 2:2 resultierte.

Fazit: Eine unnötige Niederlage, aber man war irgendwie nie richtig im Spiel. Man war vom Kopf her nicht richtig da, vielleicht wirkte man so verkrampft, weil man durch zu hohe Motivation das Spiel mit aller Macht gewinnen wollte. Zu oft agierte man nur mit langen Bällen, anstatt das Kurzpassspiel auf zuziehen. Oft spielte man auch zu kompliziert. Aber man hat durch das Remis Liebenburg in der Tabelle weiter hinter sich gelassen und Liebenburg ist eine erste Mannschaft, wir "nur eine zweite" haben uns trotzdem gut präsentiert. Am Sonntag geht es zu Hause weiter gegen den MTV Bornhausen. Dieses Spiel beginnt wie immer Oktober schon um 12:30 Uhr also eine halbe Stunde eher. Dieses unterfangen wird aber schwer, da man unter anderem auf Clemens Meyer, Hendrik Köster, Martin Rühle und Lars Wenke verzichten muss. Aber Trainer Stephan Wellegehausen wird sich da schon etwas einfallen lassen.  

 

27.9.15 21:25
 
Letzte Einträge: TSG Bad Harzburg II - FC Othfresen II (1. Nordharzklasse) 6:0


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung