FC Othfresen e.V. 1928
 



FC Othfresen e.V. 1928
  Startseite
  Über...
  Archiv

 
Letztes Feedback
   18.03.14 14:28
    Klasse geschrieben! {Emo
   18.08.15 22:19
    Solltest deinen Text noc



http://myblog.de/fco-2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
TSV Bredelem - FC Othfresen II (1. Nordharzklasse) 5:2

FCO II Punktspielauftakt geht gewaltig in die Hose !

Tore: 12. Minute 0:1 Wenke (FE), 16. 1:1, 30. 2:1, 50. 3:1, 65. 4:1, 68. 5:1, 85. Rühle 5:2

Aufstellung: Dinter, Drechsler, Schumann, Loges, Müller, Wenke, Hollmann, Pommerehne, Augsburg, C. Elges, Bresemann

Man hatte sich sehr viel vorgenommen, kam aber irgendwie von Anfang an nicht so richtig in diese Partie. Es fehlten neben Lars Wenke auch die beiden weiteren Linksfüße Clemens Meyer und Andreas Elges verletzungsbedingt. Dann aber nach 12 Minuten bekam man ein Elfmeter zugesprochen. Den Lars Wenke auch gewohnt souverän verwandelte. Doch auch dieses Führungstor brachte nicht die erhoffte Sicherheit. Nach einem Einwurf wurde der Ball verlängert und am langen Pfosten standen zwei Bredelemer frei, die keine Mühe hatte, den Ball im Tor unter zu bringen. Doofe Gesichter in Blauen Trikots. Doch auch dieses war nicht der erhoffte Hallo-Wach Effekt. Man spielte und spielte aber es kam irgendwie nichts bei rum. Viel zu viele Fehlpässe und lange Bälle, mit denen die Stürmer nichts anfangen konnte. allerdings bewegten sich letzt genannte auch nicht so gut. Nach 30 Minuten gingen die Hausherren dann erwartungsgemäß mit 2:1 in Führung, welche sie dann auch in die Halbzeit brachten. Es wirkte als spielte man angezogener Handbremse. Vielleicht machte man sich selber auch einfach zu viel Druck ? Aber in der Pause versuchte Trainer Stephan W. noch mit einem wechsel etwas zu bewirken. Es kam Martin Rühle für Christopher Müller. Doch auch dieser konnte das 3:1 in der 51. Minute und somit die Vorentscheidung in dieser Partie nicht verhindern. Nach dem 3:1 musste Andre Drechsler das Spielfeld verlassen, für ihn kam Hendrik Köster. Aber irgendwie kam man nicht in Tritt. Riko Hollmann für den Position Linksaußen gar nichts war. Kam genauso wenig zu recht wie ein Nils Augsburg. Max Pommerehne hat meiner Meinung nach in dieser Partie nie wirklich statt gefunden. Was man nach einem 2-wöchigen Amerika Urlaub auch nicht erwarten konnte. Vertrete diese Meinung nach dem ich im Testspiel in Westerode (auch wenn es ein unterklassiger Gegner war) einige Super Kombinationen und Flanken von Max P sehen konnte. Und ich sehe ihn schon etwas länger fussball spielen. Ebenso wenig statt gefunden hat ein Kevin Loges. Überhaupt nicht frei im Kopf. Gar nicht bei der Fussball Sache. In der 65. Minute dann die endgültige Entscheidung, das 4:1. Und dann folgte der Hammer. Kevin Loges und Max Pommerehne, dokterten zu zweit an einem Gegenspieler herum. Dieser konnte sich dann aber doch gegen beide durchsetzen und mit einem Traumtor das 5:1 perfekt machen. Eine Minute später, musste dann Christian Elges angeschlagen vom Platz, Dennis Sindermann kam rein. Für ihn rückte Riko Hollmann in den Sturm und Dennis Sindermann ging auf die Sechser Position. Das Spiel war entschieden und der FCO auf Schadensbegrenzung aus. In der 80. bekam man nochmal einen Elfmeter zu gesprochen. Den Lars Wenke dies mal aber kläglich übers Tor schoss.Typisch ! Das passte zum heutigen FC Spiel. Doch der FC hatte noch ein Mann auf dem Platz, der wollte, der sich nicht geschlagen gab. Martin Rühle er betrieb mit 5:2 noch etwas Ergebniskosmetik und zeigte den anderen wie einfach es doch sein kann dem Ball im Netz unter zubringen. Es lief mit Ball am Fuß aus der eigenen Hälfte los, spielte 2-3 Mann aus und schob den Ball aus gut 10 Metern ins Tor.

Fazit: Eine völlig unnötige und dumme Niederlage, die vorallem Mental Kraft kostet. Denn es können doch alle Fussball spielen. Und es sind auch eigentlich alle fit. Aber so ist es nun. Ich will hierbei vor allem nicht vergessen, das der TSV Sieg absolut in Ordnung geht. Sie waren einfach bissiger und zeigten den größeren Willen. Und was das Spiel entscheidene war: Sie gewannen im Mittelfeld die wichtigen, wenn nicht fast sogar alle Zweikämpfe. Im Endergebnis vielleicht 1-2 Tore zu hoch. Aber vielleicht war das für Blau-Weißen auch eine Niederlage genau zum richtigen Zeitpunkt um allen zu zeigen, das noch eine Menge, Menge Arbeit vor einem liegt. Und man will den Jungs ja die Mühe und das wollen nicht absprechen, aber es reichte halt heute bei weitem nicht. Aber schon am Donnerstag haben die Jungs die Chance zu beweisen, das sie es besser können. Denn da steigt um 19 Uhr die erste Pokalrunde bei Union Salzgitter II 

 

16.8.15 16:45
 
Letzte Einträge: VfL Liebenburg - FC Othfresen II (1. Nordharzklasse), TSG Bad Harzburg II - FC Othfresen II (1. Nordharzklasse) 6:0, SG Lochtum/Vienenburg - FC Othfresen II 0:3


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Andy (18.8.15 22:19)
Solltest deinen Text nochmal überdenken lieber Nils

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung