FC Othfresen e.V. 1928
 



FC Othfresen e.V. 1928
  Startseite
  Über...
  Archiv

 
Letztes Feedback
   18.03.14 14:28
    Klasse geschrieben! {Emo
   18.08.15 22:19
    Solltest deinen Text noc



http://myblog.de/fco-2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
SG Neileta II - FC Othfresen II (1. Nordharzklasse) 1:2

FCO kann Auswärts doch noch gewinnen !

Aufstellung: Dinter, Schumann, Röhr, Köster, Hoffmann, Rühle, Wellegehausen, A. Elges, Antkowiak, Hollmann

Tore: 60. Minute 0:1 Antkowiak, 73. 1:1, 83. 1:2 Bresemann

Das letzte Nachholspiel dieser Saison stand an. Wie immer Mittwoch. Heißt als Auswärts Team einen gewisser Aufwand. Vor allem freuten sich bis lang immer die Heimteams auf die 2. des FCO da man ja Auswärts mittlerweile zum Punktelieferanten avanciert ist. Doch man fing gut an und hatte die Partie sofort im Griff. Doch wie so oft versagten einem vor dem Tor die Nerven. Und man hätte nach einer viertel Stunde bereits mit 2:0 führen können, wenn nicht sogar müssen. Riko Hollmann und Fabian Antkowiak hatten beide sehr sehr gute Möglichkeiten. Man konnte über die außen immer wieder schnell von defensive auf offensive umschalten doch das Tor wollte einfach irgendwie nicht fallen. In der Halbzeit musste Verletzungsbedingt Wechseln. Marko Bresemann kam für den scheidenden Hendrik Köster. Raphael Wellegehausen nahm seine Position ein, dafür ging Riko Hollmann auf rechts und Marko Bresemann in den Sturm. Und man musste sich auch erstmal an die Umstellung gewöhnen. Und so dauerte es nach gefühlt 1000 Chancen bis zur 60. Minute als Fabian Antkowiak die Gäste mit 0:1 erlöste. Befreiend, so sollte man denken. Man musste dann erneut Wechseln. Vitalij Pisarev und Mike Bürdeck kamen für Andreas Elges und Mario Röhr.  Doch man ließ etwas zu sehr nach und nun erhöhten die Hausherren noch mal das Tempo und man geriet gehörig unter Druck. Dem konnte man nur bis zur 73. Minute stand halten, dann fiel der 1:1 Ausgleich. Typisch Auswärts. Wieder kein Sieg. Dachte man. Doch sieben Minuten vor dem Ende war noch einmal Marko Bresemann dann und köpfte seine Mannschaft zum 1:2 Sieg

Fazit: Der erste Auswärtsssieg seit dem 18.10.15 ! In Sessen damals. Hätte mir damals jemand erzählt das wir bis zu diesem Zeitpunkt Auswärts nur noch einen (!) Punkt holen. Den hätte ich für verrückt erklärt. Ist mir immer noch unverständlich, wie man Auswärts so auftreten kann. Und dabei zu Hause außer gegen den Tabellenführer und Aufsteiger Wildemann (1:4 verlieren) und gegen SG Neiletal II (2:2) sonst alles gewinnt. Aber durch diesen Sieg ist man auch in der gesamt Tabelle auf Platz 4 vorgerückt. Als zweite Mannschaft ist das auf jeden Fall mal ein Ausrufezeichen. Und nächste Woche geht es zum Tabellen 6. nach Harzburg gegen deren zweite. Wo es um den 4. Platz und die beste zweite Mannschaft in dieser Saison geht. Mit einem Unentschieden sollte man den 4. Platz wohl im Sack haben. Und vielleicht gibt der heutige Sieg ja dann noch etwas mehr Mut, sodass man auch dort etwas mit nehmen kann.

 

 

 

11.5.16 20:45


FC Othfresen II - FC Zellerfeld (1. Nordharzklasse) 2:1

FCO zu Hause weiter Siegreich !

Aufstellung: Dinter, Wenke, Köster, Röhr, Hoffmann, Schumann, A. Elges, Wellegehausen, Augsburg, Hollmann, Antkowiak

Tore: 21. Minute 1:0 Wenke, 50. 1:1 65. 2:1 F. Melzian

Endlich wieder ein Heimspiel, das vorletzte dieser Saison.  Ja man machte es mal wieder unnötig spannend. Aber der Reihe nach. Es gab erfreuliches aus Personalsicht zu vermelden. Andreas Elges gab nach langer Verletzungspause sein Debüt. Und auch der A-Jugendliche Colin Hoffmann war wieder mit dabei. Gehört er doch mittlerweile schon zum Stamm möchte man fast sagen. Naja dieses Mal dauerte es bis zur 21. Minute bis Lars Wenke in typischer Freistoß Manier zur Stelle war und das 1:0 markierte. Doch danach plätscherte das Spiel nur noch dahin und man nahm die Sache nicht mehr richtig ernst und ging auch nicht mehr richtig in die Zweikämpfe. Und Zellerfeld blieb stets durch Konter gefährlich und die Gäste aus Zellerfeld hatten noch kurz vor der Halbzeit die Chance durch einen Elfmeter zum Ausgleich zu kommen. Doch Frank Dinter hielt mit Bravur. So konnte man die knappe Führung in die Zeit retten. Doch eine kurze Unaufmerksamkeit und es war Fünf Minuten nach der Halbzeit dann doch geschehen. Die Gäste konnten Ausgleichen. Kurz danach wechselte man. Mike Bürdeck kam für Nils Augsburg (der noch lange nicht wieder fit und der alte ist) und Sechs Zeigerumdrehungen später kam Felix Melzian für Andreas Elges. Felix Melzian brauchte dann auch nur 7 Minuten um die Blau-Weißen wieder in Front zu bringen. Mit einem Kopfball. Und aus welcher Position ? Am langen Pfosten natürlich Es reichte um dieses Ergebnis dann mit vereinten Kräften ins Ziel zu bringen. Der nächste Heimsieg, der uns in der Heimtabelle plötzlich auf Platz 2 hinter Tabellenführer Wildemann spülte

Fazit: Wieder ein Heimspiel, wieder ein Sieg ! FCO kann einfach nur Heimspiel... Platz 2 in der Heimtabelle. Doch was stand als nächstes an ? Ein Nachholspiel und wo ? Auswärts gegen SG Neiletal II

8.5.16 14:45


SV Göttingerode - FC Othfresen II (1. Nordharzklasse) 1:1

Oldie but goldie ! Mike Bürdeck rettet Auswärtspunkt

Aufstellung: Schütt, Wenke, Röhr, Köster, Hoffmann, Rühle, Pisarev, Melzian, Birkholz, Bresemann, Hollmann

Tore: 38. Minute 1:0 FE, 80. 1:1 Bürdeck 

Es stand leider mal wieder ein Auswärtsspiel an. Leider weil man Auswärts ja jetzt nicht so eine Macht ist. Sei es drum, es ging gegen einen Aufsteiger und man hatte auch dieses Mal eine schlagfertige Truppe zusammen. Doch man kam eher schleppend ins Spiel. Leistete sich viele Abspielfehler und Ungenauigkeiten, sodass man die Hausherren immer wieder zu Chancen einlud. Dann in der 35. Minute ein eher unschöner Vorfall. Torwart Christian Schütt stürmte aus dem Tor auf den Ball zu, verfehlte diesen aber und traf mit seiner Wucht den Gegner. Dieser wurde sehr hart getroffen, sodass der Krankenwagen kommen musste und das Spiel unterbrochen werden musste. Natürlich Rote Karte und Elfmeter Göttingerode. Collin Hoffmann ging vom Platz sodass Frank Dinter ins Tor konnte. Der Elfer wurde verwandelt. Was auch gleichbedeutend mit dem Halbzeitstand war. Man war zwar spielerisch die bessere Mannschaft aber konnte das alles nicht in Tor ummünzen. In der 50. Minute dann der nächste Wechsel. Fabian Antkowiak kam für Felix Melzian dem nicht viel bis gar nichts gelingen wollte heute. Dann in der 66. dann der letzte Wechsel. „Oldie“ Mike Bürdeck kam für den auch heute wieder blass gebliebenen Marko Bresemann. An diesem Tag reichte dem SV ein Punkt zum sicheren Klassenerhalt. So spielten sie auch, denn umso länger das Spiel andauerte, desto ruppiger wurde es. Die Gastgeber unterbrachen immer wieder durch Fouls den Spielfluss des FC. Spiel auf ein Tor mittlerweile, Chance über Chance. Dass man ein Mann weniger war merkte man überhaupt nicht. Und es dauerte bis zur 80. Minute als der eingewechselte Mike Bürdeck am langen Pfosten gold richtig stand und den Ball zum hoch verdienten 1:1 Ausgleich über die Linie Grätschte.

Fazit: Ein Punkt für die Moral. Klar muss man am Ende froh sein, wenn man in Unterzahl in der 80. Minute noch den Ausgleich macht. Aber trotzdem war es mehr oder weniger eine Enttäuschung da man spielerisch hoch überlegen war, dies aber eben nur in ein Tor ummünzen konnte.   

 

 

1.5.16 16:45


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung